Karten für die Vorstellungen  im THEAS Theater können  Sie auch unter der  Telefonnummer 02202 / 92  76 500 oder per E-Mail über  theater@theas.de  reservieren. 
Im Zentrum von Bergisch Gladbach, nur wenige Gehminuten von S-Bahn- und Busbahnhof, liegt das THEAS Theater. Besuchen Sie unser abwechslungsreiches Programm. Für jeden ist etwas dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Die Kartenkasse & Theater Bar öffnen 45 Minuten vor Beginn. Nach der Vorstellung kann man den Abend gemütlich mit einem Getränk ausklingen lassen - meistens in Gesellschaft der Künstler!
Das THEAS Theater Kartenvorverkauf
Die Karten für die Veranstaltungen können Sie per Telefon unter 02202/92765015, per Mail über theater@theas.de oder über das Onlineformular reservieren und dann an unserer Abendkasse abholen und bezahlen.
Start THEAS Theaterschule Theaterkurse Kindergeburtstage Dozenten Theater für Schulen & Einrichtungen Theater für Unternehmen THEAS Theater Das Theater Spielplan Produktionen Junges Ensemble THEAS Ensemble THEAS Philosophie Verein Förderer Team Galerie Vermietung Kontakt & Anfahrt Impressum Das THEAS Theater präsentiert:
Durch Klicken auf die Schaltfläche wird der Spielplan als PDF angezeigt.
Spielplan Jan & Feb 2018 VORSCHAU
Freitag, 09. März 2018 Premiere HYSTERIKON Bühnlein Brillant aus Köln mit der neuen Inszenierung weitere Vorstellung am Samstag, 10. März 2018 20 Uhr
Freitag, 16. März 2018 20 Uhr Benefizvorstellung für THEAS 8 RICHTIGE Improkrimi mit den 8 Richtigen
LIEBLINGSMENSCHEN Lili studiert Psychologie und würde gern verführt werden, Darius ist nicht abgeneigt, und Jule, seine Ex und beste Freundin von Lili, bald sehr eifersüchtig. Sven kommt nirgends so richtig an. Schnell mischen sich die Paare neu und suchen wie Anna (in langjähriger Beziehung mit Phillip, dem immer lernenden Medizinstudenten) nach Authentizität in einer Zeit der unbegrenzten Möglichkeiten. Mit Laura de Wecks Tragikomödie gibt die neu gegründete Theatergruppe DéJE-vu, die aus ehemaligen Darstellern des JUNGEN ENSEMBLES besteht, ihr Debüt. ACHTUNG: Spielort Stadtbücherein Bergisch Gladbach, Hauptstraße 250  
Premiere: Freitag, 12. Januar 2018 20 Uhr Weitere Vorstellugnen: Samstag, 13. Januar 2018 Sonntag, 14. Januar 2018 jeweils 20 Uhr Eintritt: 14,- Euro / erm. 9,- Euro
Bild: Kristin Trosits Karten online reservieren
FASTELOVENDSHUNGER Die Gladbacher Theater-, Revue- und Entertainment- Gruppe „Die Geschmacksverstärker“ sind mit ihrem Kult-Stück wieder da! Zum drittletzten, zweitletzten und allerletzten Mal spielen sie im THEAS Theater die närrische Revue „Fastelovendshunger“. Es wird gesungen und gespielt, rezitiert und parodiert, Geistreiches  wechselt sich ab mit herzerfrischendem Geblödel — alles zusammengerührt von den 5 Akteuren (Heinz-D. Haun, Jan Pothof, Petra Christine Schiefer, Katharina Schüle, Barbara Werner) zu einem  sprühenden Feuerwerk der guten Laune und der prächtigsten Unterhaltung.  
Termine: Samstag, 27. Januar 2018 - 20 Uhr Freitag, 02. Februar 2018 - 20 Uhr Sonntag, 04. Februar 2018 - 16 Uhr Eintritt: 15,- Euro / erm. 10,- Euro
Foto: Jürgen Werner Karten online reservieren
DEGUSTATIONSEMPPFEHLUNG FÜR DAS LEBEN Silke Sonnweber liebt ihre Familie, ihre Freunde und ihren Job und dennoch landet sie mitten in der Krise. „Burnout ist doch nur eine Lifestyle-Erscheinung für erfolgreiche Manager. Dass es mich treffen könnte, hätte ich nie geglaubt. Bei mir ist doch alles in Ordnung“, denkt sie und erlebt die Folgen einer grandiosen Selbstüberschätzung. Sie versucht zu ergründen, was sie in diesen ungenießbaren Zustand ihres Lebens gebracht hat. Das Stück von Claudia Timpner ist gleichzeitig eine humorvolle sowie schonungslose Auseinandersetzung mit dieser aktuellen und ernst zu nehmenden Erscheinung. Der Musiker Uli Pütz begleitet das Geschehen mit melodischen Musikparts und ungewöhnlichen Klängen.  
Termine: Freitag, 23. Februar 2018 Samstag, 24. Februar 2018 jeweils 20 Uhr Eintritt: 15,- Euro / erm. 10,- Euro
Foto: Philipp J. Bösel Karten online reservieren
DAS SÜSSESTE BROT DER WELT RHEINISCHER MÄRCHENKREIS Wie muss das wohl schmecken ­— das süßeste Brot der Welt? Ein König hat es probiert und wir erfahren es aus einer heiteren Geschichte. Aber was hat es mit dem Goldbrötchen auf sich? Weitere Rätsel werden einem König aufgegeben, wenn sein Festbraten nicht ganz intakt ist oder sein linkes Auge verlangt wird. Gelöst werden diese Fragen durch die Erzähler/innen des Rheinischen Märchenkreises, die für die Pause ein kleines Buffet vorbereiten, denn „Essen und Trinken“ — und Zuhören — hält Leib und Seele zusammen. Musikalische Begleitung: Birgit Bendfeld.  
Termin: Sonntag, 10. Dezember 2017 17 Uhr Eintritt: 10,- Euro
Bild: Eva-Marie Wowy Karten online reservieren
SCHWAMM DRÜBER DER BESONDERE JAHRESRÜCKBLICK Das Tier des Jahres 2017 stand schon am 20. Januar fest. Es ist — natürlich — das Trumpeltier! Es hat erstaunliche Fähigkeiten: es kann mit seinen kleinen Händen Beziehungen mit nur 140 Zeichen zerstören; bringt Rechtspopulisten dazu, zusammen zu arbeiten, nach dem paradoxen Motto: „Nationalisten aller Länder vereinigt euch!“; es schafft alternative Fakten und es ist orange. Natürlich wurde nicht nur das Tier des Jahres gewählt, es gab auch andere Wahlen — manch einer wurde dabei mit einem Kreuz aufs Kreuz gelegt. Die Bundespräsidentenwahl hingegen erinnerte an Bayern München — auch dort werden Präsidenten nur noch gewählt, wenn es keine Gegenkandidaten gibt. Viel spannender als die Frage, ob Martin Schulz mit der SPD übers Wasser gehen kann, war die Frage, wie weit die Meinungsumfragen diesmal daneben lagen. Es war ein spannendes Jahr, die Themenpalette schier unerschöpflich — lassen Sie sich überraschen, wen und was Anny Hartmann in ihrem Jahresrückblick entlarvt. Witzig, charmant und intelligent bereitet sie die Ereignisse des vergangenen Jahres auf. Je länger man Anny Hartmann zuhört, desto mehr fragt man sich: Das alles haben wir 2017 hinter uns gebracht?  
Termine: Samstag, 16. Dezember 2017 AUSVERKAUFT Sonntag, 17. Dezember 2017 AUSVERKAUFT jeweils 20 Uhr